Ihr Urlaub auf Sylt

Sylt hat – wie die Hamptons – einen glanzvollen Ruf. Aber Sylt ist mehr. Sand, Wellen und eine Brise Salzgeruch, das ist Sylt vor allem. Von List, dem nördlichsten Punkt Deutschlands über Westerland, einem Ort über den schon Die Ärzte sangen, bis in den Süden nach Hörnum: Sylt ist einzigartig. Eine Insel, die mit ihrer salzhaltigen Luft, zugleich beruhigend wie belebend wirkt. Barfuß durchs Wattenmeer stapfen oder im Strandkorb beobachten, wie der Himmel sich pastellfarben färbt und die Sonne im Meer versinkt. Lange Wanderwege über Felder und durch kleine Dörfer vorbei an den für Sylt typischen Reetdachhäusern. Ein Auto ist hier fehl am Platz, die Insel lässt sich am besten mit dem Fahrrad erkunden. Dünen, Kiter und Meeresrauschen. Das ist Sylt, wie wir es kennen. Und wie wir es Ihnen zeigen möchten.

Unsere Services

An- und Abreise

Ob per Zug oder Flugzeug, mit wolfreisen wird Ihre An- und Abreise maximal angenehm.

Ferienhäuser

Erhalten Sie aktuelle Angebote zu den schönsten Ferienhäusern und Ferienwohnungen auf Sylt.

Hotels

Ob Wellness oder Familienurlaub, mit wolfreisen übernachten Sie in den besten Hotels auf Sylt.

Der Alpen-Sylt Nachtexpress: Umweltfreundlich & direkt nach Sylt reisen

Ohne umsteigen, vom Bodensee einmal quer durchs Land direkt ans Meer. Willkommen an Bord. In Konstanz einschlafen und auf Sylt aufwachen. Wir bringen Sie mit dem Zug ganz entspannt über Nacht zur Insel im Wattenmeer – im Liege- oder Sitzwagen, mit oder ohne Verpflegung. Das leichte Ruckeln des Zuges wiegt einen sanft in den Schlaf und kurz vor Ankunft weckt Sie das Personal, auf Wunsch auch mit einem Sektfrühstück. Und so genießen Sie die letzten Momente der Fahrt mit dem Blick durch die großen Fenster über die weiten Felder Norddeutschlands. Willkommen am nördlichsten Ende Deutschlands, willkommen auf Sylt.

Auf nach Sylt

Wir haben Angebote für Sie

Jetzt anfragen

Entdecken Sie die nördlichste Insel Deutschlands

Ellenbogen

Meeresrauschen, windige Dünen und Meer wohin das Auge reicht. Die Sylter Nordspitze ist einsam und strahlt eine idyllische Ruhe aus. Weit ab von den Menschenansammlungen anderer Urlauber begegnen einem hier ab und zu freilaufende Schafe. Vorbei am Leuchtfeuer Licht-West, dem ältesten Leuchtturm der Insel, bahnt sich der Weg durch die Dünen direkt ans Meer. Wer in Zweisamkeit Sylt und die schäumende Nordsee genießen möchte, findet hier den perfekten Ort dafür. Gut zu wissen: Der Panoramaweg zum Ellenbogen ist in Privatbesitz. Die Mautgebühr von 6 Euro ist jedoch bestens investiert! Fahrradfahrer und Fußgänger dürfen die Straße kostenlos passieren.

Rotes Kliff

Zwischen Wenningstedt und Kampen zieht sich das rote Kliff. Die Abendsonne taucht die hohe Lehmwand in schimmernd rostige Rottöne. Ob am Strand oder auf einem der Stege direkt an der Kliffkante – ein Sonnenuntergang am Roten Kliff ist ein absolutes Muss bei jedem Syltbesuch. Entlang der Strecke liegt der höchste Punkt der Insel: die Uwe-Düne. 110 Holzstufen durch Dünengräser trennen einen von dem 52,5 Meter hohen Gipfel und einem Blick über Sylt, das brausende Meer und an guten Tagen mit Sicht bis nach Dänemark.

Kampen

Seit Anfang des 20 Jahrhunderts ist der Ort ein Treffpunkt für Künstlerinnen und Künstler. Die FKK Kult in den 60er & 70er Jahren haben Kampen und die Buhne 16 bis heute zum wohl bekanntesten Dorf Deutschlands gemacht. Neben der Whiskymeile, den noblen Boutiquen und exklusiven Lokalen lohnt sich ein Spaziergang durch die Braderuper Heide. Unser Tipp: Ein Besuch im Spätsommer, denn hier erstrahlt das Naturschutzgebiet in sanftem lila.

Westerland

Hauptstadt und Nabel der Insel. Die Strandkörbe reihen sich die Küste entlang, die vielen kleinen Events, die brechenden Wellen und der Windsurf Worldcup Sylt sowie das Freibad „Sylter Welle“ ziehen gleichermaßen Kulturliebhaber wie Windsurfer und Familien nach Westerland.

Keitum

Das Kapitänsdorf Keitum wirkt wie gemalt. Ein Spaziergang führt durch schmale Wege vorbei an den klassischen Friesenhäuschen – eines schöner als das vorherige – und ihren gepflegten Vorgärten. Hier finden Sie die Ursprünglichkeit der Insel und die Sylter „Friesenromantik“. Kuschelige Cafés, kleine Boutiquen, Töpfereien und Ateliers reihen sich aneinander. Ziehen Wolken auf, sprechen die Einheimischen von „Keitumwetter“, da jetzt alle Urlauber ihre Strandkörbe verlassen und das Dörfchen erkunden.

Sansibar

Zwischen Rantum und Hörnum, mitten in den Dünen liegt die Sylter Hotspot-Hütte Sansibar. Trotz all den sagenumwobenen Geschichten und dem – zum Teil berechtigten – Klischee der Schickeria: Die Schönheit des Ortes sollte Sansibar in keinem Fall aberkannt werden und ein Besuch gehört zu einer Syltreise dazu.

Hörnum

In Hörnum steht der letzte Leuchtturm, durch welchen noch Führungen angeboten werden. Mit Ausblick über den endlos wirkenden Strand und die Nordsee kann hier im Turm auch geheiratet werden! Von Hörnum aus werden Wattwanderungen angeboten. Und bei einem Spaziergang um die Hörnum-Odde entdeckt man, mit etwas Glück, den ein oder anderen Seehund aus dem Wasser lugen.

Unverbindlich & kostenlos 

Angebot für Sylt Urlaub anfragen

Already verified you are human.
Bitte warten…